Den Einstieg in die Industrie 4.0 finden

Unter den Sammelbegriffen Industrie 4.0 und digitale Transformation werden große Themenfelder zusammengefasst. Will man diese alle sichten und bewerten, ist dies mit hohem Zeitaufwand verbunden. Auch ist es nicht immer trivial, die Relevanz eines Themenbereiches für die eigenen Produkte und Dienstleistungen zu erkennen.

Der erste Schritt besteht also darin, die Mitarbeiter auszuwählen, die sich in das Thema Industrie 4.0 einarbeiten sollen. Die Einarbeitung kann sich zum Beispiel aus den folgenden Schritten zusammensetzen:

  • Besuch von Industrie 4.0-Informationsveranstaltungen

  • Eigenständige Einarbeitung durch Recherchen in Literatur und Internet

  • Einarbeitung in die durch die Industrie 4.0 neu entstehenden Geschäftsfelder

  • Teilnahme an Industrie 4.0-Workshops

Zeitaufwand nicht unterschätzen

Der Zeitaufwand für die Teilnahme an Veranstaltungen und die eigenständige Recherche darf nicht unterschätzt werden. Häufig stehen die Mitarbeiter dadurch für andere Projekte nicht mehr zur Verfügung. Durch eine gezielte Industrie 4.0-Schulung im eigenen Unternehmen kann jedoch viel Zeit eingespart werden. Eine gemeinsame Schulung stellt sicher, dass alle Mitarbeiter über denselben Wissensstand verfügen, und bietet den Vorteil, dass der Dienstleister eine Vorauswahl der für das Unternehmen relevanten Themen vornehmen kann.

Wir unterstützen Sie beim Einstieg

CSG kann Sie bei Ihrem Wissensaufbau im Bereich Industrie 4.0 durch hausinterne Workshops und Veranstaltungen unterstützen. Dabei geht es darum Ihre Mitarbeiter in die relevanten Themenbereiche einzuführen und Ihnen eine Übersicht über die Potenziale und Vorteile der einzelnen Technologien und Techniken zu vermitteln. Zusätzlich müssen diese auch für die neuen, damit verbundenen Risiken sensibilisiert werden.

Informationen zur Schulung